Blog Hotel Sylter Hof *Berlin*

für Gäste und Freunde des Hotel Sylter Hof *Berlin*

Buch-Tipp: The Devil lies in the Detail

25. September 2016 · Keine Kommentare

RS5872_108-0889_IMG-scr

So heißt der Titel eines Buches von Peter Littger.

Es ist ein lehrreiches & lustiges Buch über die Lieblingssprache der Deutschen, Englisch made in Germany.

Peter Littger schildert in 23 Kapiteln nützliche & unterhaltsame Geschichten, wobei die Sprache Englisch von Deutschen grammatikalisch sowie auch inhaltlich teilweise komplett falsch angewendet wird. Ein Beispiel: Sie sind im Urlaub und bestellen eine Kugel Eis. Littger hat es erlebt, dass eine Deutsche beim Eisverkäufer „ two ice balls“ bestellt hat,es aber richtig heißt  „two scoops of ice-cream“.

Jeder wer, weiß was „ balls“ sind, schmunzelt jetzt sicherlich … 😉

Es gibt viele teuflische Patzer, die man in der englischen Sprache machen kann. Lesen Sie das Buch und Sie wissen für die Zukunft Bescheid.

Ich habe es gelesen und hab mich köstlich amüsiert.

AO

→ Keine KommentareTags: Kultur in Berlin · Vom Sylter Hofe

Wieder Lust auf einen Kaffee?

24. September 2016 · Keine Kommentare

Restaurant Frühstück Detail 2

Legen Sie Wert auf ausgesuchte Erzeugnisse (Bioware) und fair erzeugte Produkte? Dann sind Sie im “Linds” richtig. Das Café wird von Mutter und Tochter geführt und man legt großen Wert auf den Wohlfühlfaktor.

Kolonnenstraße 62  in Schöneberg

Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 9.00 bis 19.00 Uhr

Sonntag 10.00 bis 19.00 Uhr

NM

→ Keine KommentareTags: Restaurant-Empfehlungen

Business-Lunch vom 26.09.2016 bis 30.09.2016

23. September 2016 · Keine Kommentare

Bild 5

 

 

Von Montag bis Freitag in der Zeit von 12 bis 14 Uhr bietet das Team Sylter Hof allen Gästen im neuen Hotelrestaurant in der ersten Etage für nur EUR 10,50 pro Person einen abwechslungsreichen Business-Lunch, bestehend aus einer Tagessuppe, zwei Hauptgerichten, einer großen Salatauswahl und mehreren Vor- und Nachspeisen oder einem 3-Gang-Menü.

Und hier können Sie lesen, was unser Küchenchef Bernd Leuschner in der kommenden Woche für Sie kochen will:

Montag, 26.09.2016   Buffet
Geschnetzeltes Rindfleisch in Pfeffer-Senf-Sauce,
Kartoffelpüree und Karottengemüse

Dienstag, 27.09.2016   Buffet
Dorschfilet mit Honig-Kräuterkruste
dazu Fenchelrahmgemüse und Tagliatelle

Mittwoch, 28.09.2016  Buffet
Geschmortes Schweinefleisch auf griechische Art
mit Kräutern, Tzatziki und Tomatenreis

Donnerstag, 29.09.2016  Buffet
Paella mit Huhn und Meeresfrüchten
dazu Minzjoghurt

Freitag, 30.09.2016   Buffet
Grüne Bohnen mit Rindfleisch und Chorizo
dazu Koriander-Alvarinho-Reis

Der Preis pro Person beträgt nur 10,50 EUR.

Reservierungen nehmen wir gerne unter der Telefonnummer 030/21 20-0 entgegen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Hotel Sylter Hof Berlin und wünschen Ihnen einen guten Appetit!/ks

→ Keine KommentareTags: Business-Lunch · Vom Sylter Hofe

James Bond lässt grüßen

22. September 2016 · Keine Kommentare

Brandenburger Tor vom Westen aus

Am Leipziger Platz im Bezirk Mitte können Sie das Deutsche Spionagemuseum (ehemals Spy Museum) besuchen. Es zeigt die Welt der Geheimdienste aus Ost und West. Ob KGB, CIA oder Stasi, aus jedem Jahrzehnt gibt es Exponate und Ausstellungsstücke zu besichtigen.

Ausgestellt sind u.a. typische Agenten-Ausrüstungen, Mantelkameras oder auch Originale aus James-Bond-Filmen. Das Museum ist täglich von 10.00 Uhr bis 20.00 uhr geöffnet. Der Eintritt kostet Euro 12,00 für Erwachsene und ermäßigt Euro 8,00.

Alle Kinder bis 6 Jahren sind kostenfrei. / AO

→ Keine KommentareTags: Berlin zentral · Kultur in Berlin

Vinothek in Berlin

21. September 2016 · Keine Kommentare

RS5568_IMG_20110805_170536

Hier nun ein Tipp für unsere Weinliebhaber. In der Gartenstraße 102 in Berlin-Mitte befindet sich die Vinothek Berlin. Dort können Sie, aus einer Auswahl von über 800 Weinen, Schaumweinen und Spirituosen, Flaschenweine zu “original Weingutspreisen” kaufen.

Die Weine können in entspannter Atmosphäre probiert werden. Es gibt auch Winzer-Abende bzw. Winzer-Talks. Der Schwerpunkt liegt dabei bei Weinen aus Deutschland, Italien, Südafrika und Österreich.

Geöffnet hat die Vinothek mittwochs bis samstags immer von 12.00 Uhr – 22.00 Uhr, nach Absprache meist auch länger./AO

→ Keine KommentareTags: Restaurant-Empfehlungen · Vom Sylter Hofe

Dem Himmel so nah in Marzahn

20. September 2016 · Keine Kommentare

Bahntower mit Blick über Berlin

Wer den Osten Berlins besser kennen lernen möchte, fährt nach Marzahn. 😉

In Marzahn auf dem Dach des Hochhauses in der Raoul-Wallenberg-Straße 40/42 befindet sich in 70m Höhe, der “Skywalk Marzahner Promenade”.

Hier können die Berliner und Berlin-Besucher von einer Aussichtsplattform in die Tiefe schauen. Der Skywalk bietet eine einzigartige Sicht über den Bezirk Marzahn, auf anliegende Bezirke, bis in das Berliner Stadtzentrum. Von dort aus sieht man u.a. auch den Fernsehturm.

Der Besuch der Plattform ist kostenlos und kann im degewo-Kundenzentrum angemeldet werden. Eine ortskundige Person begleitet die Plattform-Besucher und beantwortet alle Fragen./ AO

→ Keine KommentareTags: Berlin zentral · Events

30 Dinge, die man in Berlin gesehen haben muss – Der Berliner Dom

20. September 2016 · Keine Kommentare

Berliner DomNicht weit vom Alex entfernt haben wir schon den nächsten Punkt auf der Liste. Den Berliner Dom. Er fällt auf durch seine Gestaltungsmerkmale. Die Kuppel zum Beispiel ist nicht zu übersehen. Neu erbaut wurde der Dom für die Hohenzollern von 1894 bis 1905. Vergleich mit dem BER lassen wir an dieser Stelle. Man sollte sich auf alle Fälle die Traukirche, das Kaiserliche Treppenhaus, die Gruft der Hohenzollern und natürlich die Predigtkirche, da ist auch die Kuppel drauf, anschauen.

Die Geschichte reicht aber bis ins Mittelalter zurück. Der erste “Spatenstich” wurde schon 1465 getan. 1747 ließ Friedrich der Große ein barockes Gotteshaus errichten und schon 70 Jahre später wurde es im klassizistischen Stil innen und außen erneuert. Fragen Sie mich jetzt bitte nicht nach den einzelnen Stilrichtungen, mein Kunstunterricht ist schon lange her.

Im Krieg wurde, wie so viele andere Dinge, auch der Dom zerstört. Der Wiederaufbau begann erst 30 Jahre später und 1983 konnten die Außenarbeiten abgeschlossen werden. Für die Innenarbeiten waren weitere Jahre nötig. Die Fertigstellung wurde 2002 mit einer feierlichen Enthüllung beendet./NM

Anbei wieder ein  paar nützliche Daten:

Adresse: Karl-Liebknecht-Straße 1
10178 Berlin
zum Stadtplan
Internetadresse: www.berlinerdom.de 
Öffnungszeiten: täglich von 9 bis 20 Uhr, vom 1. Oktober bis 31. März nur bis 19 Uhr geöffnet
Sonstiges: keine Besichtigung während der Gottesdienste oder Veranstaltungen
Eintrittspreise: 7,- Euro, ermäßigt 5,- Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei
Barrierefrei: Der Dom verfügt über einen Behindertenaufzug.
Führungen: Kurzführungen von Montag bis Samstag: 10.15, 11, 12.30, 13.30, 14.30 und 15.30 Uhr, an Sonn- u. Feiertagen: 12.15, 13 und 14 Uhr; weitere thematische Führungen nach Vereinbarung

 

Im Berliner Dom finden regelmäßig Konzerte statt. Diese erfreuen sich großer Beliebtheit.

Weitere Infos dazu unter: http://www.berlinerdom.de/component/option,com_calendar/Itemid,157/extmode,cat/cat_id,2/lang,de/

→ Keine KommentareTags: Vom Sylter Hofe

Käthe Wohlfahrts Weihnachtswelt

19. September 2016 · Keine Kommentare

Käthe Wohlfahrt 2

Auch im Sommer kann man die Weihnachtswelt von Käthe Wohlfahrt bewundern. Am Kurfürstendamm 225 gegenüber des Neuen Kranzler Ecks befindet sich auf zwei Etagen die große Einkaufswelt von Käthe Wohlfahrt. Gegründet wurde das Familienunternehmen bereits 1964 und es ist immer noch der Renner. Der Name Käthe Wohlfahrt steht für traditionelle deutsche Dekorationen und zieht magisch Touristen sowie auch Berliner an.

Wer schon auf einem Berliner Weihnachtsmarkt war, der weiß wovon hier berichtet wird. Von unserem Hotel aus laufen Sie ca. 15 Minuten bis zum Shop. Also wenn Sie das nächste Mal wieder in Berlin sind, besuchen Sie doch die Weihnachtswelt von Käthe Wohlfahrt. / AO

→ Keine KommentareTags: Berlin zentral · Vom Sylter Hofe

Stell dir vor, er wäre hier …

18. September 2016 · Keine Kommentare

Rose

Mittlerweile läuft die Flüchtlingsdebatte bei uns seit ungefähr einem Jahr. Vieles ist passiert. Schönes, aber auch leider Unschönes. Vor ein paar Tagen ist mir beim Aufräumen ein Buch in die Hände gefallen, welches sich auf ganz andere Art und Weise mit der Flüchtlingsproblematik befasst.

Darin wird nämlich die Frage erörtert: „Was wäre, wenn der Krieg bei uns wäre?“

Würden wir nicht auch versuchen, uns in Sicherheit zu bringen und im Zweifelsfall in einem anderen Land Schutz suchen? Wenn ja, wie würde man uns dort aufnehmen? Würden uns die Menschen dort haben wollen? Wir können froh sein, dass wir (bis jetzt) in einem sicheren Land geboren wurden und leben dürfen.

Das Buch heißt “Krieg”. Geschrieben von Janne Teller. Es ist sehr klein und in 30 Minuten ausgelesen.

Aber beschäftigen wird es einen noch lange … /VW

→ Keine KommentareTags: Vom Sylter Hofe

Fit im Büro und am Arbeitsplatz

17. September 2016 · Keine Kommentare

RS5575_IMAG0220-scr

 

Wer kennt das nicht, da sitzt man den ganzen Tag vor dem Rechner und denkt sich ständig „ Ich müsste mal wieder ins Fitnessstudio!!!“

Doch nach 8 und mehr Arbeitsstunden möchte man doch eigentlich nur noch nach Hause. Noch schlimmer ist es wenn man einen Zwischenstop zu Hause einlegen muss und dann wieder raus  ins Fitnessstudio? Mein Sofa schreit da gern laut ICH BIN HIER.

Aber keine Panik- es geht auch anders! Gleich ein paar Übungen die man gut am Arbeitsplatz und während der Arbeit machen kann:

Für den Oberschenkel:              Unterschenkel anheben bis die Beine eine gerade Linie bilden. Bei genügend Wiederholungen kommen die Muskeln wieder in Form. Für zusätzliches Gewicht können die Winterstiefel sorgen

Für die Waden:                         Es gibt mal Stau am Kopierer?  Einfach auf die Zehenspitzen stellen und die Stellung einige Sekunden halten. Die Übung so oft wie möglich (30x) wiederholen

Für den Bauch:                         Mit geradem Rücken auf dem Stuhl Platz nehmen, Knie nach oben ziehen, die Beine sollen in der Luft schweben- Stellung halten, bis die Bauchmuskeln schmerzen und noch etwas länger. Die Übung wiederholen.

                                               Wer einen Drehstuhl hat, kann die Übung etwas abändern. Die Knie hierbei mit Schwung anheben, damit der Stuhl sich dreht. Bringt ein bisschen Spaß in die Übung.

Für Schulter/ und Oberarme:     Verschränken Sie die Finger oder hacken Sie sie ineinander. Ziehe Sie jetzt die Arme auseinander Diese Übung stärkt die Schultern sowie Bi-und Trizeps.

Für Brust und Oberarme:           Hände mit den Handflächen aneinander vor die Brust führen. Handflächen gegeneinander drück und halten. Das Trainiert die Brustmuskel und wie Bi- und Trizeps.

Für Schulter und Arme:             Handflächen von unten gegen die Tischplatte drücken.

Für den Po:                              Beim Sitzen den Po anspannen und halten. Ein Wechsel zwischen kurzen und längeren Phasen bringt Abwechslung.

Für die Kondition:                     Immer schön die Treppe nutzen auch wenn der Aufzug lockt.

Wer eine schöne lange Mittagspause (1 Stunde) machen kann, bringe seinen Kreislauf wie folgt in Schwung: bei schönem Wetter raus an die frische Luft und eine flotten Spaziergang um die Häuser hingelegt.

Bei Regen müssen halt die Korridore der Firme herhalten. 40 Minuten reichen aus und in den restlichen 20 Minuten kann man dann seinen Lunch genießen./NM

 

→ Keine KommentareTags: Vom Sylter Hofe