Blog Hotel Sylter Hof *Berlin*

für Gäste und Freunde des Hotel Sylter Hof *Berlin*

Die BVG und ich

Juni 9th, 2011· 3 Kommentare

Im Blog vom 09.01.2011 hatte ich ja schon über die AVUS Baustelle geschrieben. Seit April 2011  laufen ja nun erste vorbereitende Arbeiten an der Strecke und ich gestehe:

Ja –  seit dem 01.06.2011 bin ich nun offizielle BVG-Fahrerin. 😉

Es war nicht nur die Baustelle, die mich täglich nervte, nein sondern auch die lieben anderen Mit -Autofahrer, die es einfach nicht schafften, sich im Reißverschlußverfahren einzufädeln und es so immer wieder regelmäßig in den Baustellen noch Auffahrunfälle gab. Sämtliche Schleichwege habe ich auch ausprobiert –  ich habe es jetzt aufgegeben.

Also dachte ich mehr an mich, an meine Gesundheit (mein Herz) und an meine noch nicht so viel vorhandenen grauen Haare – und bestellte bei uns im Hotel eine BVG- Firmen-Monatskarte.  Es klappte alles reibungslos mit dem Antrag und den einzelnen Umweltkartenabschnitten, ein Paßbild habe ich auch ordnungsgemäß abgegeben- nur eine BVG Kundenkarte hatte ich bis zum 01.06.2011 noch nicht erhalten.

Ich schrieb eine E-Mail an unseren BVG Betreuer (bis heute kam keine Antwort) und erreichte nach einem  telefonischen BVG-Kunderservice- Marathon endlich um 17.00 Uhr!! einen Kundenbetreuer. Ich fragte, ob ich meine bezahlten!!  Umweltkarten auch schon am Freitag, dem 03.06.2011 nutzen kann – da ich noch keine Kundekarte hätte.  Der nette Kundenberater verneinte und meinte ich solle mir noch einen Fahrschein kaufen, man weiß nie an welchen Kontrolleur man gerät und in meiner Firma bekäme ich dann die ersehnte BVG-Kunden-Karte.  Dies war aber nicht der Fall!

NUN – gut.

Ich war am 03.06.2011 also immer noch ohne gültigen Ausweis und Fahrschein, ging nach der Arbeit schnell noch einmal Passbilder machen und ging zum U-Bahnhof Wittenbergplatz.

Da ist ja auch eine BVG-Service-Stelle (das Wort ist IRONIE pur)  –  vor mir eine Schlange von fünf  Personen, es ist warm und der dicke, dort sitzende BVG Mitarbeiter der Muffel in Person.  Leider habe ich mir den Namen nicht gemerkt.

Ist das eigentlich eine Einstellungsvoraussetzung bei der BVG? Muffig sein und unfreundlich? Kann man nicht mal nett sein, die Gäste anlächeln, vielleicht ein paar Worte wechseln, dann macht der Job eventuell auch mehr Spaß?

Sorry, aber ich denke immer, man sollte seinen Mitmenschen so entgegenkommen, wie man es auch von ihnen erwartet!

Nun war ich endlich an der Reihe, stand vor diesem BVG Schalter und der “nette” BVG Mitarbeiter, schaute mich an – und sagte nichts. Kein “was kann ich für Sie tun?” o.ä. … ich versuchte es mit einem Lächeln und schilderte ihm meine Situation und fragte schließlich: “Wären Sie so nett und könnten mir eine  BVG-Kundenkarte erstellen?”  Er verzog kein Gesicht und sagte nur “Foto”, was ich erst nicht richtig verstand, dann sagte er nochmal “Foto”. Ich gab ihm schnell eines durch diese “tolle” Drehanlage, er fuhr mit seinem Drehstuhl (bloß nicht aufstehen) zu einem Stanzer, lochte mir mein Foto auf eine Kundenkarte und gab sie mir durch diese Drehanlage (eine passende Hülle bekam ich auch ), keine 3 Minuten hatte dies gedauert,  kein “Bitte sehr” oder “Schöne Fahrt” –  man ist das traurig!

Gut es war Brückentag, es war heiß und es waren viele Menschen unterwegs – aber auch die BVG sollte sich langsam einmal an das Wort “Dienstleistung” gewöhnen.

Ich freue mich eigentlich auf zwei Jahre BVG fahren, habe dafür extra die Betreuungzeiten für meinen Sohn im Kindergarten erhöht, um entspannter zur Arbeit und zurück zu kommen – ich hoffe, liebe BVG, das klappt auch!

KS

Tags: Allgemein · Vom Sylter Hofe

Von: Trulla12

3 Antworten bis jetzt ↓

  • 1 MB // Jun 9, 2011 at 06:55

    Na dann viel Spass mit der BVG…heute Warnstreik!!!

  • 2 KS // Jun 9, 2011 at 09:38

    Hallo MB, vielen Dank für Deine Anteilnahme, bin gut hier angekommen! 😉

  • 3 BS // Jun 9, 2011 at 10:01

    Hallo KS, Deine Kundenkarte ist übrigens auch heute nicht in der Post gewesen, aber heute ist ja auch erst der 9. Juni 😉