Blog Hotel Sylter Hof *Berlin*

für Gäste und Freunde des Hotel Sylter Hof *Berlin*

Der Spreepark Berlin – oder: das vergessene Lachen

August 4th, 2011· Keine Kommentare

Wir berichten ja über alle möglichen Ausflugsziele in Berlin und geben Ihnen einen Einblick in die Berliner Geschichte.

Nun möchte ich Ihnen etwas über ein einmaliges Ausflugsziel berichten, welches auch gleichzeitig ein trauriger Teil der Geschichte Berlins darstellt. Der Spreepark Berlin.

Der Spreepark wurde 1969 als „VEB Kulturpark Berlin“ im sogenannten Plänterwald eröffnet. Damals als Rummelplatz geführt, wurde er schnell zu einem wichtigen Prestigeobjekt der DDR. Mit der Wiedervereinigung fällt der „Kulti“ in den Zugehörigkeitsbereich des Berliner Kultursenats, welcher diesen als wirklichen Freizeitpark betreiben möchte. Nach einer Ausschreibung erhält die „Spreepark GmbH“, welche unter der Leitung der Familie Witte steht, den Zuschlag. Nach einigen erfolgreichen Jahren wird der Spreepark, unter „erfolgreicher“ Mitarbeit der Berliner Regierung heruntergewirtschaftet. Nach mehreren dramatischen Vorfällen, sowie eine filmreif inszenierte Flucht nach Peru liegt das alte Spreeparkgelände nun da und verwildert. 🙁 Heutzutage werden nur noch Führungen angeboten.

Da ich als kleiner Junge im Spreepark in den Genuß meiner ersten Achterbahnfahrt gekommen bin, interessiere ich mich sehr für die Geschichte und das Gelände und habe schon selber an einer solchen Führung teilgenommen. Es lohnt sich wirklich sehr. Vielleicht habe ich ja Ihr Interesse geweckt und Sie möchten auch an einer solchen Führung teilnehmen?!

Für weitere Informationen zur kompletten Geschichte des Spreeparks klicken Sie auf folgenden Link: http://www.berliner-spreepark.de/index.php

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Erkunden und Entdecken :-).

NG

Tags: Allgemein

Von: Trulla12