Figaros Hochzeit im Bodemuseum

Blog Hotel Sylter Hof *Berlin*

für Gäste und Freunde des Hotel Sylter Hof *Berlin*

Figaros Hochzeit im Bodemuseum

Februar 23rd, 2012· Keine Kommentare

 

Schon drei Inszenierungen konnte man im Bode-Museum sehen. Nach Mozarts „Apollo und Hyacinth“ und „Titus“ sowie Haydns „Orpheus und Eurydike“ zeigt man uns mit der Hochzeit des Figaros diesmal einen komischen Stoff. Auch in diesem Jahr hat Christoph Hagel die künstlerische Leitung und die Inszenierung übernommen. Es spielen die Berliner Symphoniker unter seiner Leitung. Vor allem viele junge Sängerinnen und Sänger hat Christoph Hagel für diese Oper engagiert, wie Bernhard Hansky als Figaro oder Christian Oldenburg als Graf Almaviva. Die Brasilianerin Cristiane Roncaglio ist als Susanna zu hören.

Am 16. März 2012 um 20 Uhr finden an diesem wunderbaren Ort die Premiere statt und ist für die Berliner und Gäste der Hauptstadt noch bis zum 27. Mai 2012 zusehen Karten kann man bereits jetzt online buchen.

Auf der Webseite www.figaro-im-bode.de heißt es zum Konzept der Aufführung:

„Nach einer sensationellen Europatournee mit „Flying Bach“ (Echo Klassik Sonderpreis 2010) zeigt Dirigent und Regisseur Christoph Hagel im Bode-Museum nach drei tragischen Stoffen nun eine Komödie. Er setzt auf Bewegung und Tempo und arbeitet ebenso mit Slapstick wie mit klassischem Ballett und Rokokotanz. Für ihn ist „Figaros Hochzeit“ eine Komödie des Sozialen: „Jeder ist mit jedem verbandelt, jeder hat gegen jeden etwas in der Hand, jeder macht jedem einen Strich durch die Rechnung. Nichts klappt. Halt gibt nur Mozarts Musik.““

Vielleicht haben Sie Lust, eine Oper einmal im Museum zu erleben und zu genießen, dann sollten Sie sich jetzt schon Karten besorgen./BS

 

Tags: Berlin zentral · Events

Von: BS