Blog Hotel Sylter Hof *Berlin*

für Gäste und Freunde des Hotel Sylter Hof *Berlin*

“Man tut was man kann” im Schlosspark Theater Berlin

März 1st, 2012· 2 Kommentare

Wir waren eingeladen, gestern, vom Schlosspark-Theater, vielen Dank dafür, ein Stück zu sehen und bei Gefallen, es unseren Gästen zu empfehlen. Einladung angenommen und ab nach Steglitz.

Das Stück, avisiert als eine Art “Sex and the City” Version mit Männer, ist nach einer Romanvorlage von Hans Rath von Petra Luisa Meyer inszeniert worden und kam unter dem Namen “Man tut was man kann” am 18.02.2012 zum ersten Mal dort auf die Bühne.

Vier Männer, acht Frauen, ein Hund und viel nackte Haut, klingt doch interessant nicht.

Das Stück spielt in der Luxus-Wohnung des im Beruf und bei Frauen erfolgsverwöhnten Dr. Paul Schuberth (dargestellt von Daniel Morgenroth), der eine Frau nach der anderen vernascht und einen Freund nach dem anderen in seiner Wohnung aufnimmt. Alle haben Probleme mit den Frauen, beschimpfen, bemitleiden, trösten sich. Da ist Kollege Schamski, den seine Frau und seine Geliebte verlassen haben, der schüchterne Künstler Bronko, der seit Jahren einer enttäuschten Liebe nachweint und der schüchterne Günther, der sich nicht traut, seiner Angebeteten seine Liebe zu gestehen.

Frauen sind vielseitig und multitaskingfähig und so werden alle acht Frauenrollen von der tollen Solveig August gespielt, die alles zeigt, was sie kann und hat, auch ihren schönen nackten Körper.

Ich kann Ihnen das Stück empfehlen, es ist ein amüsanter Abend, wenn gleich ein bisschen mehr Tempo dem Stück gut tun würde. Als großer Fan der Serie “Sex and the City” kann ich den Vergleich dazu nicht bestätigen, aber ansehen lohnt sich allemal. Hier können Sie sich Tickets kaufen oder Sie bitten unsere Mitarbeiter am Empfang um Unterstützung.

Dem Schlosspark Theater Berlin sagen wir Dank für die Einladung und wir kommen gerne wieder./BS

Tags: Events

Von: BS

2 Antworten bis jetzt ↓