Blog Hotel Sylter Hof *Berlin*

für Gäste und Freunde des Hotel Sylter Hof *Berlin*

Die nächste Attraktion entlang der Linie 100

März 17th, 2012· Keine Kommentare

Die Staatsoper Berlin

Der Architekt Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff begann im Juli 1741 im Auftrag Friedrichs II. mit dem Bau. Besonders hervorzuheben ist bei dem Entwurf die palladianische Front zur Straße Unter den Linden (siehe auch: La Rotonda). Die Fertigstellung dauert bis ins Jahr  1743. Das Gebäude gehörte zur Anlage am Opernplatz, dem heutigen Bebelplatz, und verfügte neben dem Hauptsaal über einen weiteren Saal, den Apollosaal.  Das Haus war das erste königliche Theatergebäude. Im August 1843 brannte das Gebäude bis auf die Grundmauern ab, und wurde vom Architekten Carl Ferdinand Langhans 1844 neu errichtet. 1869 erfolgte kleinere Umbauten und Ende des 19. Anfang des 20. Jahrhundert wurden Nottreppen angebracht.

Nach dem Ende der Monarchie wurde aus der Hofoper die Staatsoper und aus der königlichen Kapelle die Kapelle der Staatsoper.  In den Jahren von 1924 bis 1928 wurde das Gebäude stark modernisiert  und am 28.04.1928 wiedereröffnet.

In der Zeit des  Nationalsozialismus diente die Staatsoper der Repräsentation der Staats- und Parteiführung. Jüdische Sänger, Musiker, Dirigenten und andere Mitarbeiter wurden aus dem Haus gedrängt, nicht mehr engagiert oder ermordet.

Im 2. Weltkrieg wurde die Staatsoper zweimal durch Bomben komplett zerstört. 1941 und 1942 erfolgten Neuaufbauten und auch in der DDR-Zeit von 1952 bis 1955 durch Richard Paulick.

Nach dem 2. Weltkrieg erhielt sie den Namen DEUTSCHE STAATSOPER.

Auch zur DDR-Zeit diente die Staatsoper zur Repräsentation der Staats- und Parteiführung.  Das Opernhaus verfügt über 1396 Plätze und ist daher im Vergleich zu anderen Opernhäuser recht klein.   Am 06.12.1992 wurde der Verein der Freunde und Förderer der Deutschen Staatsoper Berlin e.V. gegründet. Er unterstützt die Arbeit der Staatsoper finanziell und ideell.  Anfang 2009 erhielt ein Stuttgarter Architekturbüro den Zuschlag zur Sanierung unter Auflagen des Denkmalschutzes. Der Wiedereinzug in das Staatsoperngebäude in der Straße Unter den Linden ist für den Beginn der Spielzeit 2014/2015 mit einer Aufführung am 3. Oktober 2014 (Tag der Deutschen Einheit) geplant.

(Quelle: Wikipedia)

NM

Tags: Berlin zentral

Von: Trulla12