Blog Hotel Sylter Hof *Berlin*

für Gäste und Freunde des Hotel Sylter Hof *Berlin*

Unser Nighty erzählt …

Juni 3rd, 2014· Keine Kommentare

Vom Nachtdienst im Allgemeinen und im Besonderen

In vielen Hotels der Welt, so also auch in Berlin, gibt es ihn – den Nachtdienst. Er löst die Spätschicht an der Rezeption ab und ist dann für den gesamten Hotelbetrieb während der Nachtstunden bis zu Dienstbeginn der Frühschicht zuständig.

So ein Stadthotel hat seine eigenen Abläufe – nichts ist bis zum Ende der Nachtschicht einhundertprozentig plan- oder gar voraussehbar. Zum einen fehlen die letzten Gäste, welche für den noch verbleibenden Tag eine Reservierung vorgenommen haben, zum anderen gibt es des Öfteren Kurzentschlossene, die gern bei uns übernachten möchten. Und zu guter Letzt kehren in den ersten Morgenstunden einige gut gelaunte und mit einem gewissen „Pegel“ versehene Gäste zurück.

Das alles verlangt ebenso wie das betriebswirtschaftlich notwendige Handling (Tagesabschluss, Listendruck und Vorbereitung des neuen Hoteltages) gut ausgebildete Mitarbeiter, welche auch über eine längere Berufserfahrung und ein gehöriges Maß an Menschenkenntnis, Konfliktmanagement und Belastbarkeit verfügen sollten.

Gesundheitlich muss man auch fit sein, denn ein nichtfunktionierender Lift bedeutet Treppensteigen – in unserem Hotel halt auch bis in die 16. Etage! Vom Typ her sollte man eine „Eule“ sein; also spät aufstehen, die ganze Nacht in Höchstform bleiben und früh schlafen gehen. Die Essgewohnheiten muss man ebenso wie alle anderen Lebensgewohnheiten diesem Rhythmus anpassen. Umso mehr freut man sich auf seine freien Tage oder den Urlaub.

Viele Gäste fragen, wie die Nachtdienstler das so machen – jeder hat so sein besonderes Rezept, das kann man nicht verallgemeinern. Aber der Nachtdienst bietet viel Abwechslung; einige Begebenheiten können Sie in unseren „Nachtgeschichten“ wiederfinden und über ganz spezielle Erlebnisse breiten wir „Nightys“ den Mantel des Schweigens.

Am besten sind die Feststellungen mancher Hotelgäste an den Weihnachtsfeiertagen bzw. zum Jahreswechsel: „Sie haben keine Feiertage und sind unseretwegen hier!“ Ja, liebe Gäste – wir schließen das Hotel nicht während der Feiertage, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind gern für Sie vor Ort und geben 365 Tage ihr Bestes! So haben Sie das ganze Jahr über die Möglichkeit, unsere wunderbare Stadt und unser schönes Hotel kennen zu lernen./HT

Tags: Nachtgeschichten · Vom Sylter Hofe

Von: BS