Blog Hotel Sylter Hof *Berlin*

für Gäste und Freunde des Hotel Sylter Hof *Berlin*

Unser Nighty erzählt … und heute dichtet er wieder …

August 14th, 2014· Keine Kommentare

NightyB

 

 

 

 

 

 


Eine ganz normale Nacht

Der Zeiger ist auf Viertel nach zehn Uhr abends gerückt,
der Nighty pünktlich in die gut besuchte Lobby blickt.
Er eilt in das Backoffice, schnell nochmals gekämmt
dann das Namensschild ans Revers geklemmt.

Von der Spätschicht erfährt er alles dann,
was er für den Nachtdienst gebrauchen kann.
Jetzt beginnt sein nächtliches Werk,
von vielen Gästen gern bemerkt.

Ein paar von ihnen sind noch beim Kneipenbesuch
Offene Anreisen stehen auch im Reservierungsbuch.
Sie werden erst nach 2:00 Uhr einchecken
und hoffentlich keine anderen Gäste wecken.

An der Bar leeren sich die Hocker am Tresen,
auf der hinteren Couch wird noch gelesen.
Die letzten „Auswärtigen“ nach Hause kommen;
gern werden ihre Wecktermine entgegen genommen.

Der Barmann hat die Gläser weggestellt,
dann bringt er das eingenommene Geld.
Nun ist der Nighty in der Lobby ganz allein,
bald checken die letzten Gäste bei ihm ein.

Jetzt wird der Tagesabschluss gestartet,
vor der Tür der erste Zeitungsbote wartet.
Ein Gast meldet sich per Telefon,
er brauche seine Rechnung schon.

Der Nighty wirbelt im Quadrat,
hat die Zahlen gleich parat.
Da kommt auch schon in wilder Hast
Zum Check out der bewusste Gast.

“Auf Wiedersehen und gute Fahrt”,
der nächste Lieferant jetzt naht.
Die Frühköchin hat auch ihren Dienst begonnen
und den Küchenschlüssel mitbekommen.

Gäste reisen ab in kurzer Zeit,
ihrer Taxis stehen schnell bereit.
Schlüssel ausgeben, Zeitungen verteilen,
der Nighty muss sich nun beeilen.

Die Kasse zählen, die Listen checken,
einen Gast nochmals wecken –
dann ist alles gut vollbracht
es war eine ganz normale Nacht!/HT

Tags: Nachtgeschichten

Von: BS