Blog Hotel Sylter Hof *Berlin*

für Gäste und Freunde des Hotel Sylter Hof *Berlin*

Fit im Büro und am Arbeitsplatz

September 17th, 2016· Keine Kommentare

RS5575_IMAG0220-scr

 

Wer kennt das nicht, da sitzt man den ganzen Tag vor dem Rechner und denkt sich ständig „ Ich müsste mal wieder ins Fitnessstudio!!!“

Doch nach 8 und mehr Arbeitsstunden möchte man doch eigentlich nur noch nach Hause. Noch schlimmer ist es wenn man einen Zwischenstop zu Hause einlegen muss und dann wieder raus  ins Fitnessstudio? Mein Sofa schreit da gern laut ICH BIN HIER.

Aber keine Panik- es geht auch anders! Gleich ein paar Übungen die man gut am Arbeitsplatz und während der Arbeit machen kann:

Für den Oberschenkel:              Unterschenkel anheben bis die Beine eine gerade Linie bilden. Bei genügend Wiederholungen kommen die Muskeln wieder in Form. Für zusätzliches Gewicht können die Winterstiefel sorgen

Für die Waden:                         Es gibt mal Stau am Kopierer?  Einfach auf die Zehenspitzen stellen und die Stellung einige Sekunden halten. Die Übung so oft wie möglich (30x) wiederholen

Für den Bauch:                         Mit geradem Rücken auf dem Stuhl Platz nehmen, Knie nach oben ziehen, die Beine sollen in der Luft schweben- Stellung halten, bis die Bauchmuskeln schmerzen und noch etwas länger. Die Übung wiederholen.

                                               Wer einen Drehstuhl hat, kann die Übung etwas abändern. Die Knie hierbei mit Schwung anheben, damit der Stuhl sich dreht. Bringt ein bisschen Spaß in die Übung.

Für Schulter/ und Oberarme:     Verschränken Sie die Finger oder hacken Sie sie ineinander. Ziehe Sie jetzt die Arme auseinander Diese Übung stärkt die Schultern sowie Bi-und Trizeps.

Für Brust und Oberarme:           Hände mit den Handflächen aneinander vor die Brust führen. Handflächen gegeneinander drück und halten. Das Trainiert die Brustmuskel und wie Bi- und Trizeps.

Für Schulter und Arme:             Handflächen von unten gegen die Tischplatte drücken.

Für den Po:                              Beim Sitzen den Po anspannen und halten. Ein Wechsel zwischen kurzen und längeren Phasen bringt Abwechslung.

Für die Kondition:                     Immer schön die Treppe nutzen auch wenn der Aufzug lockt.

Wer eine schöne lange Mittagspause (1 Stunde) machen kann, bringe seinen Kreislauf wie folgt in Schwung: bei schönem Wetter raus an die frische Luft und eine flotten Spaziergang um die Häuser hingelegt.

Bei Regen müssen halt die Korridore der Firme herhalten. 40 Minuten reichen aus und in den restlichen 20 Minuten kann man dann seinen Lunch genießen./NM

 

Tags: Vom Sylter Hofe

Von: Trulla12