Blog Hotel Sylter Hof *Berlin*

für Gäste und Freunde des Hotel Sylter Hof *Berlin*

Zum Starken August in der Schönhauser Allee

26. April 2017 · Keine Kommentare

03 Sicht 1

 

 
In der Schönhauser Allee habe ich viele Jahre gewohnt, vieles ist mir heute noch vertraut, aber genauso viel hat sich den den letzten Jahren dort verändert. Wo früher das ehemalige Lolott war, hat am 25.09.2015 als Café, Events & Craft Beer Bar “Zum Starken August” eröffnet und hat sich bereits eine Stammgästeschaft erworben.

Die Betreiber sind Liebhaber des Zirkus’, das ist unverkennbar, wenn man die Location betritt, die Angestellten bedienen in Zirkuskostümen und auch die gesamte Deko erinnert an die gute alte Zirkuszeit. Es herrscht eine gemütliche Wohnzimmeratmosphäre und die qualitativ guten Getränke gibt es zu fairen Preisen. Besonders beliebt ist die Porno-Karaoke, hier wird zu alten UFA-Filmen gestöhnt und synchronisiert.

Auch eine große Silvesterparty ist geplant mit der “Champagne Circus and Freak Show”. Es gibt ein Food Buffet mit Roastbeef, Sweet’n’Spicy Chickenwings und vielem mehr. Unter der Rubrik DJ & Specials werden ein Sektbuffet, Bowle, Popcorn, Boobs & Rock’n’Roll angeboten. Der Preis pro Karte beträgt 69,00 EUR, early bird Preis 59,00 EUR. Buchbar auf der Homepage www.zumstarkenaugust.de .

Den Starken August finden Sie in der Schönhauser Allee 56 in 10437 Berlin, telefonisch unter 030-2520 9020./BS

 

 

→ Keine KommentareTags: Berlin zentral · Restaurant-Empfehlungen

Gayle Tufts – Superwoman

25. April 2017 · Keine Kommentare

Im Tipi am Kanzleramt findet ab 25.04.2017 ein lustiger Comedy-Abend mit Gayle Tufts statt. Die Amerikanerin, die schon seit über 25 Jahren in Berlin lebt, gibt wieder amüsante Show-Einlagen mit viel Musik & Tanz.

Dabei nimmt sie nicht nur die Deutschen und ihre Vorurteile auf die Schippe, sondern auch die Amerikaner und trägt somit zum deutsch-amerikanischem Verständnis bei. Sie gibt Einblicke in die tolle Glitzerwelt einer verantwortungsvollen Frau von heute. 🙂

Das hört sich doch schon sehr amüsant an.

Unterstützt wird sie dabei von der Superhelden Dance Crew.

Die Tickets bekommen Sie zwischen Euro 24,50 und Euro 34,50.

AO

→ Keine KommentareTags: Events · Kultur in Berlin

Unser Nighty erzählt … Der feine Unterschied

24. April 2017 · Keine Kommentare

NightyB

 

 

 

 

 

Habe ich nun Pflaumenkuchen oder Zwetschgenkuchen gekauft? Eigentlich ist es von der Sache her egal  – aber wir detailverliebten Deutschen wollen es meist genau wissen.

Also: Zwetschgen sind meist dunkelblau, oval geformt und haben keine deutliche Teilungsnaht. Sie reifen nur am Baum aus. Ihr Fruchtfleisch ist gelb bis gelbgrünlich und sie schmecken süßer als Pflaumen, zu denen sie aber nach der Linnéschen Klassifizierung aber gehören.

Pflaume ist nämlich der Oberbegriff für:

Zwetschge
Kriechen-Pflaume oder Hafer-Pflaume
Halbzwetschge
Edel-Pflaume
Spilling
Ziparte

Egal zu welcher Sorte sie gehören, ich mag sie am liebsten verarbeitet; an erster Stelle steht da ein leckerer Pflaumenkuchen, mit oder ohne Streusel und den verschiedensten Böden. Aber immer mit Schlagsahne! Dichtauf folgt dann das Pflaumenmus (am besten selbst gekocht – mit einem Hauch von Zimt und einem Tröpfchen echten Slibowitz) und  auf Platz drei rangiert der Zwetschgenlikör. Auch an den Rumtopf gehören die leckeren Früchte.

Back- oder Trockenpflaumen sind oft Bestandteile von Müsli-Mischungen und Früchte-riegeln. Ebenso werden sie als medizinisches Hausmittel angewendet. Sie enthalten viele Vitamine (B1, B2) und Spurenelemente (Kalium, Kalzium, Zink).

Unser Küchenchef liebt die blauen Früchte ebenfalls und wird sie sicher bald wieder als Bestandteil des Lunchbuffets (Backpflaumen im Speckmantel, Zwetschgenravioli oder als scheinbar profanes Pflaumenkompott) auftauchen lassen.

Guten Appetit allerseits!/HT

 

→ Keine KommentareTags: Nachtgeschichten

Restaurantkneipe Robbengatter im Bayerischen Viertel

23. April 2017 · Keine Kommentare

400766_583593075013641_613894090_n

 

 

 

Wenn Sie eine gut gepflegte Berliner Restaurantkneipe kennenlernen wollen, dann gehen Sie in das “Robbengatter” in der Grunewaldstraße 55, das liegt im Bayerischen Viertel in Schöneberg, ganz in der Nähe der U-Bahnstation Bayerischer Platz.

Die Kneipe ist täglich von 8 Uhr bis nachts um 2 Uhr geöffnet, sie können hier frühstücken, businesslunchen (für 5,40 EUR) oder sonntagsbrunchen für 9 EUR die Damen und 10 EUR die Herren. Warum das so ist, müssen Sie vor Ort selbst in Erfahrung bringen. Im Sommer sitzt man auch auf der Terrasse, sonst drinnen und an der Bar.

Regelmäßig finden sich die Fußballfreunde zum Bundesliga live schauen ein, sollte das auch Ihr Interesse sein, dann nüscht wie hin!

Reservieren kann man unter der Telefonnummer 030-853 52 55./BS

→ Keine KommentareTags: Restaurant-Empfehlungen · Unser schönes Schöneberg

Das Puppentheater am Winterfeldtplatz

22. April 2017 · Keine Kommentare

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

 

 

Wir haben Ihnen in unserem Monatsspecial schon einige Empfehlungen gegeben und heute geht es um das fantastische Puppentheater “Hans Wurst Nachfahren”.

Es ist ein kleines Puppentheater gleich am bekannten Winterfeldtplatz und von unserem Hotel vielleicht 10-15 Minuten zu Fuß entfernt, ja nach dem wie schnell man geht. Dort werden mit Handpuppen, Marionetten oder Stabpuppen klassische Theaterstücke oder welche aus eigener Produktion, aber auch Märchen, Novellen oder Fabeln für Kinder und Erwachsene auf die Bühne gebracht.

Gegründet wurde das Theater im Jahr 1981 von Siegfried Heinzmann an der Spielstätte am Mehringhof. Seit September 1993 gibt es das neue Thater in der Gleditschstraße 5 direkt am Winterfeldtplatz. Der Name geht zurück auf den Spaßmacher im Theater, den Hanswurst, eine Figur in den Wandertheatern Deutschlands im 17. und 18. Jahrhundert.

In dem kleinen Theater werden Märchen gezeigt wie “Der gestiefelte Kater”, “Schneewitchen” oder “Der kleine Muck”. Aber auch in den Abendvorstellungen für Erwachsene Shakespeares “Hamlett”, “Play Strindberg” von Dürrenmatt oder Tschechows “Groteske Einakter”. Und es gibt  Stücke mit Live-Musik wie die “Salzprinzessin”.

Das Theater hat einen ganzjährigen Spielbetrieb, gastiert national und international, besucht mit seinem Ensemble auch Kitas und Schulen, um die Kunst des Puppenspiels zu zeigen. Karten gibt es für Schulen und Kitas ab 3,50 EUR, für Kinder ab 5,80 EUR und für Erwachsene ab 6,80 EUR.

Zum Schluss noch eine kleine Anekdote. Loriot sagte nach einem Besuch in diesem Theater im Magazin Stern (16.04.2009, Interview von Alexander Kühn): “Vor ein paar Wochen ging ich in Berlin ins Hans-Wurts-Puppentheater. Die spielen meine Sketche mit fantastischen, menschengroßen Puppen, aber ohne Knollnase. Ich war sehr überrascht, denn es war komischer, als ich es für möglich gehalten hätte.”

Hans Wurst Nachfahren
Gleditschstraße 5
10781 Berlin
Telefon 030/ 821 2021
www.hans-wurst-nachfahren.de

Viel Spaß!/BS

→ Keine KommentareTags: Kultur in Berlin · Unser schönes Schöneberg

+++ NEU, NEU, NEU +++ Business-Lunch vom 24.04.2017 – 28.04.2017

21. April 2017 · Keine Kommentare

 

Entdecken Sie die Vorzüge unseres NEUEN Business-Lunch. Lassen Sie sich während Ihrer Mittagspause vom Küchenteam des Hotel Sylter Hof verwöhnen. Wir bieten Ihnen von Montag bis Freitag zwischen 12 Uhr und 14 Uhr täglich wechselnde, frisch und schnell zubereitete Gerichte.

Wählen Sie aus unseren täglich wechselnden Tagesgerichten:

Montag, 24.04.2017
Focaccia Tonnata
Warmes Rosmarinbrot mit rosa gebratenem Kalbfleisch, Thunfisch, Kapern und Rucolasalat
6,20 €

Dienstag, 25.04.2017
Mit Sojasauce, Chili und Kumin mariniertes, gegrilltes Schweinefleisch, dazu gebratene Süßekartoffeln und Pak Choi
6,50

Mittwoch, 26.04.2017
Pot au feu
Eintopf der ländlichen Küche Nordfrankreichs, klassisch serviert in zwei Gängen
7,00

Donnerstag, 27.04.2017
Gefüllte Conchiglioni – Muschelnudeln – mit Kalbfleisch, Thymian und Feta, dazu Kirschtomatenragout
5,80

Freitag, 28.04.2017
Coelho Porto Santo
Mit mediterrantem Gemüse geschmortes Kaninchenfleisch, als Beilage Reis mit Koriander-Pesto, schwarzen Oliven und Zirtone
7,90 €

Wochenempfehlung unseres Küchenchefs Bernd Leuschner:

Warme Quiche Lorraine mit Schmand und Salatgarnitur | 5,00

Frischer Beelitzer Spargel mit Schinken und Käse gratiniert, dazu neue Kartoffen | 15,20 €

Spaghetti mit gebratenem Pimientos und Parmesan |  4,80

Himbeer-Crumble mit Mövenpick-Vanilleeis | 3,80

Das Team Sylter Hof freut sich auf Ihren Besuch!

Hotel Sylter Hof Berlin
Kurfürstenstraße 114 –116 · 10787 Berlin-Schöneberg
Telefon: +49 (0)30 – 21 20 0
E-Mail: info@sylterhof-berlin.de
www.sylterhof-berlin.de

→ Keine KommentareTags: Business-Lunch · Vom Sylter Hofe

Der Deutsche Dom

20. April 2017 · Keine Kommentare

Dom1

 

 

 

 

Zwischen 1702 und 1708 wurde der Deutsche Dom am Gendarmenmarkt gebaut. Nach mehr als 200 Jahren und mehreren Umbauten übergab die evangelische Kirche 1984 das Gebäude an den Staat.

Der Deutsche Dom zeigt in seiner Dauerausstellung auf fünf Etagen die historische Entwicklung des liberalen parlamentarischen Systems in Deutschland. Er befindet sich direkt gegenüber dem Französischen Dom am Gendarmenmarkt in der Friedrichsstadt.

Der Eintritt zum Deutschen Dom ist frei.
Er hat geöffnet von Dienstag bis Sonntag von 10.00 – 18.00 Uhr.
Zwischen 11.00 – 17.00 Uhr werden auch alle 30 Minuten eine halbstündige Führung angeboten. /AO
_______________________________________________

→ Keine KommentareTags: Kultur in Berlin

Die Fränkische Botschaft in Schöneberg

19. April 2017 · Keine Kommentare

Fränkische Botschaft1

 

 

 

Wenige Gehminuten vom U-Bahnhof Nollendorfplatz entfernt, in der Hohenstaufenstraße 64, liegt die „Fränkische Botschaft“. Der Repräsentant des berühmten Teiles des Freistaates Bayern, Herr Zappe, versteht sich als Botschafter fränkischen Lebensgefühls und Geschmacks. Er wollte eigentlich als Teil der Bayerischen Landesvertretung in Berlin unweit dieser seine Genüsse an die Berliner und ihre Gäste bringen und hatte deshalb auch Fördermittel beim Freistaat beantragt. Als sein Ersuchen abgeschmettert wurde, beschloss er, eine eigene Repräsentanz zu eröffnen und so die fränkische Lebensart und Kultur zu pflegen.

Franken ist ja auch das Bierparadies Deutschlands – in über 800 Brauereien wird die deutsche Braukunst ausgeübt. Helles Bier, Bier nach Pilsner Art, Schwarzbier und Hefeweizen entsprechend des Deutschen und Bayerischen Reinheitsgebots reift und schäumt dort in Kesseln und Fässern, bevor es in Flaschen und Fässern abgefüllt, zum Verbraucher gelangt. Im Verkaufs-und Gastraum der Fränkischen Botschaft habe ich über 30 Bier-Sorten vorgefunden. Ebenso reichhaltig ist auch das Angebot an Weinen. Der weltberühmte und -bekannte „Bocksbeutel“ ist eine fränkische Erfindung und umhüllt leckere flüssige Rebsorten wie „Blau-Fränkisch“, „Gewürztraminer“, „Trollinger“ und viele andere mehr.

Aber nicht nur Genüsse flüssiger Art kreieren die eigenwilligen Bewohner des Frankenlandes (bekannteste Vertreter sind der ehemalige Papst Benedikt und uns Loddar Matthäus), sondern auch Wurst- und Fleisch-Spezialitäten. Dazu gehören der Original Fleischkäse (92% Fleischgehalt und kein „schnittfestes Wasser“ wie die übrigen Fleisch- und Leberkäse in Deutschland), Schnapswürstchen und Räucherenden. Auch Backwaren wie das Fränkische Gewürzbrot oder die Nürnberger Lebkuchen zählen ebenso wie das Hiffenmark (Hagebuttenmarmelade) und handgearbeitete Käsespezialitäten zu den kulinarischen Highlights. Zur Karpfensaison kann man Räucherkarpfen, Karpfenschinken und Karpfenpastete aus dem Aischgrund von Fisch-Jakob (2009 als bester Fischzüchter Deutschlands ausgezeichnet) verkosten und kaufen.

Auch als Caterer sind Herr Zappe und sein Team tätig (er ist übrigens gelernter Koch) und zelebrieren die fränkische Lebensart und Kochkunst gern außer Haus.

Gäste sind stets willkommen und können die frischen Produkte vor Ort verkosten und kaufen.

Ausführliche Informationen gibt es unter www.fraenkische-botschaft-online.de/HT

→ Keine KommentareTags: Restaurant-Empfehlungen · Unser schönes Schöneberg · Vom Sylter Hofe

Unser Nighty erzählt … über besondere Situationen und Notfälle im Hotel

18. April 2017 · Keine Kommentare

NightyB

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen – dieses Sprichwort ist jedermann geläufig. Es gilt auch immer: zu 99,5 Prozent können Urlauber und Dienstreisende über schöne und interessante Erlebnisse und Begebenheiten während ihres Hotelaufenthaltes erzählen. Bei dem halben Prozentpunkt handelt es sich um nicht ganz so positive Erfahrungen, Ausnahmesituationen oder sogar Notfälle.

Das erstere hängt meist mit kleinen Mängeln an der Zimmerausstattung, der Sauberkeit oder anderen Kleinigkeiten zusammen, oft reicht da ein kleiner Hinweis an der Rezeption.

Ein steckengebliebener Personenaufzug ist dann schon eine negativere Erfahrung, welche man als Hotelgast nicht so oft machen möchte. Schnelle Hilfe bzw. ein Ansprechpartner als erste Reaktion sind in kürzester Zeit vor Ort.

Ärgerlich sind auch Feuer-Alarme, welche zur Schlafenszeit die Hotelgäste in Aufregung versetzen – überwiegend sind das glücklicherweise Fehl-Alarme, welche durch Rauchen im Hotelzimmer oder eigene Kochversuche am falschen Ort ausgelöst werden.

Gesundheitliche Beeinträchtigungen in ihrer ganzen Spannweite vom Kopfschmerz bis zum Kollaps oder Treppensturz sollte man sofort dem Hotelpersonal melden. In jedem Hotelzimmer sind die wichtigsten Telefonnummern dazu vermerkt.

Auf alle geschilderten Situationen und Notfälle reagieren im Hotel Sylter Hof Berlin gut ausgebildete Mitarbeiter zu jeder Tages- und Nachtzeit sofort. Sie handeln überlegt und umsichtig; leisten Erste Hilfe und stehen mit Rat und Tat den Hotelgästen zur Seite./HT

→ Keine KommentareTags: Nachtgeschichten · Vom Sylter Hofe

Mit dem Bus zum Tatort

16. April 2017 · Keine Kommentare

Bus vorm Sylter Hof

Die Stadtrundfahrt “Hauptstadt des Verbrechens” folgt den Spuren dreister Raubzüge und spektakulären Mordfällen. Die Tour startet am Brandenburger Tor, verläuft durch die City-West und endet im Leichenschauhaus. Die Tatorte sind z.B. der Juwelenraub am KaDeWe, das Attentat auf Kaiser Wilhelm I. auf dem Boulevard Unter den Linden oder der Pokerraub am Potsdamer Platz im Jahre 2010.

An jedem Tatort zeigt die Tour historische Filmaufnahmen oder auch Ausschnitte aus Filmen. Der Höhepunkt ist der Besuch des damaligen polizeilichen Leichenschauhauses in der Hannoverschen Straße, wo bis 1931 Leichen aufgebahrt wurden.

Die Tickets kosten Euro 20,00 und die Tour findet jeden zweiten Samstag statt./AO

→ Keine KommentareTags: Berlin zentral · Kultur in Berlin